KVI

Aus CreaPedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Auf 1 Blick)
(VOLLEINTRAG)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von einem Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
<div style="border:1px solid #BFB086; background-color:#ffebac; padding:0.2em 0; margin:0; font-size: 110%; font-weight:bold; text-indent:0.5em; margin-top:1.5em;">Auf 1 Blick</div>
 
<div style="border:1px solid #BFB086; background-color:#ffebac; padding:0.2em 0; margin:0; font-size: 110%; font-weight:bold; text-indent:0.5em; margin-top:1.5em;">Auf 1 Blick</div>
 
<div style="border:1px solid #BFB086; border-top:0px solid #FFFFFF; background-color:#FFFFFF; padding:0.2em 0.8em 0.4em 0.8em;">
 
<div style="border:1px solid #BFB086; border-top:0px solid #FFFFFF; background-color:#FFFFFF; padding:0.2em 0.8em 0.4em 0.8em;">
'''KVI''' ('''"Key Values Involved"''' - beteiligte Schlüsselkriterien) ist eine von [[Edward de Bono|de Bono]] entwickelte Denktechnik (zu [[DATT]] gehörend), die der Exploration und Problemerkundung dient; dabei wird untersucht, welche "Werte" und "Kriterien" von einer Aufgabenstellung betroffen werden bzw. bei möglichen Lösungsansätzen zu berücksichtigen sind.  
+
'''KVI''' ('''"Key Values Involved"''' - deutsch: beteiligte Schlüsselkriterien) ist eine von [[Edward de Bono]] entwickelte Denktechnik (zu [[DATT]] gehörend; Edward de Bono, 1982), die der Exploration und Problemerkundung dient; dabei wird untersucht, welche "Werte" und "Kriterien" von einer Aufgabenstellung betroffen werden bzw. bei möglichen Lösungsansätzen zu berücksichtigen sind.  
 
</div>
 
</div>
 
- <!-- HINWEIS für AUTOREN: Bitte Ergänzungen und ausführliche Beschreibungen - unter Zuhilfenahme der Formatvorlage (per Copy+Paste kopieren) - ERST NACH DIESER ZEILE EINFÜGEN-->
 
- <!-- HINWEIS für AUTOREN: Bitte Ergänzungen und ausführliche Beschreibungen - unter Zuhilfenahme der Formatvorlage (per Copy+Paste kopieren) - ERST NACH DIESER ZEILE EINFÜGEN-->
 +
 +
==Technikbeschreibung==
 +
===Ausführung===
 +
# Bezogen auf eine anstehende Aufgabenstellung erstellen die Beteiligten eine Liste, wer alles von dieser Problemstellung betroffen sein könnte..
 +
# Dann wird für jede Person (inklusive aller Beteiligter!) ein eigenes Blatt angelegt und überlegt (bzw. von den anwesenden Personen benannt), welche ihrer Werte von der Situation, dem Problem und einer möglichen Lösung betroffen bzw. zu berücksichtigen sind.
 +
# Anschließend kann eine "Wertepool" angelegt werden, dh. auf neuen Blättern wird nicht personen-, sondern wertebezogen gesammelt, welche Werte von Bedeutung sind und welche Schlüsselwerte sich ggf. herausschälen, die es bei einer Lösung  zu berücksichtigen gilt.
 +
 +
===Hinweise===
 +
* Die Technik kann sowohl alleine genutzt, wie auch in Kombination mit anderen Techniken aus dem DATT-Programm kombiniert werden.
 +
* Bezogen auf die [[Sechs Denkhüte|6-Denkhüte-Methodik]] kommen an dieser Stelle der ''weiße und der rote Hut'' zum Einsatz.
 +
 +
==Nutzen==
 +
* Eigene Werte bzw. Werte von anderen, in ein Problem oder eine Problemlösung involvierten Personen erkennen und für eine Problemlösung, wie auch für den "Verkauf" der Lösung (die Überzeugung Anderer) berücksichtigen.
  
  
 
==Literatur==
 
==Literatur==
* Edward de Bono: ''Thinking Course.'' London 1994
+
* Edward de Bono: ''[[Thinking Course]].'' London 1994 ISBN 0-563-52204-6
 +
** deutsch: Edward de Bono: ''De Bonos neue Denkschule.'' München 2005. ISBN 363607069X
 +
* [[Michael M Luther|Michael Luther]]: ''[[Handbuch Kreativitätsmethoden|Das große Handbuch der Kreativitätsmethoden]].'' Bonn 2013. ISBN 3941965476
 +
 
  
 
[[Kategorie:Kreativitätstechniken|Kvi]] [[Kategorie:Techniken-1-Orientierung|Kvi]]
 
[[Kategorie:Kreativitätstechniken|Kvi]] [[Kategorie:Techniken-1-Orientierung|Kvi]]

Aktuelle Version vom 31. Mai 2015, 13:06 Uhr

Auf 1 Blick

KVI ("Key Values Involved" - deutsch: beteiligte Schlüsselkriterien) ist eine von Edward de Bono entwickelte Denktechnik (zu DATT gehörend; Edward de Bono, 1982), die der Exploration und Problemerkundung dient; dabei wird untersucht, welche "Werte" und "Kriterien" von einer Aufgabenstellung betroffen werden bzw. bei möglichen Lösungsansätzen zu berücksichtigen sind.

-

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Technikbeschreibung

[Bearbeiten] Ausführung

  1. Bezogen auf eine anstehende Aufgabenstellung erstellen die Beteiligten eine Liste, wer alles von dieser Problemstellung betroffen sein könnte..
  2. Dann wird für jede Person (inklusive aller Beteiligter!) ein eigenes Blatt angelegt und überlegt (bzw. von den anwesenden Personen benannt), welche ihrer Werte von der Situation, dem Problem und einer möglichen Lösung betroffen bzw. zu berücksichtigen sind.
  3. Anschließend kann eine "Wertepool" angelegt werden, dh. auf neuen Blättern wird nicht personen-, sondern wertebezogen gesammelt, welche Werte von Bedeutung sind und welche Schlüsselwerte sich ggf. herausschälen, die es bei einer Lösung zu berücksichtigen gilt.

[Bearbeiten] Hinweise

  • Die Technik kann sowohl alleine genutzt, wie auch in Kombination mit anderen Techniken aus dem DATT-Programm kombiniert werden.
  • Bezogen auf die 6-Denkhüte-Methodik kommen an dieser Stelle der weiße und der rote Hut zum Einsatz.

[Bearbeiten] Nutzen

  • Eigene Werte bzw. Werte von anderen, in ein Problem oder eine Problemlösung involvierten Personen erkennen und für eine Problemlösung, wie auch für den "Verkauf" der Lösung (die Überzeugung Anderer) berücksichtigen.


[Bearbeiten] Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Kreativität im Fokus
Kreativer Prozess
Kreative Persönlichkeit
Kreatives Panorama
Anwendungsfelder
Ressourcen
Werkzeuge
Support