Lernbiologie

Aus CreaPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf 1 Blick

Die Lernbiologie ist eine jüngere Teildisziplin der Biologie wie auch der Gehirnforschung, die sich speziell mit den biologischen und neurobiologischen Vorgängen rund um das Lernen befasst; ihre Erkenntnisse beeinflussen auch Impulsfelder wie die Pädagogik. Die Auswirkungen auf die Kreativität sind Erkenntnisgewinne über das Lernverhalten einzelner, sowie auch von Gruppen, sowie die Art und Weise, wie Informationen aufgenommen und verarbeitet werden. Bekannte Vertreter waren und sind Iwan Pawlow, Frederick Vester, Manfred Spitzer und Joseph Chilton Pearce.

-

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Kreativität im Fokus
Kreativer Prozess
Kreative Persönlichkeit
Kreatives Panorama
Anwendungsfelder
Ressourcen
Werkzeuge
Support