Neurozitismus

Aus CreaPedia
(Weitergeleitet von Manie)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf 1 Blick

Neurozitismus ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das früher vornehmlich einer kreativen Persönlichkeit zugeschrieben wurde; es handelt sich um eine stabile, überdauernde Persönlichkeitseigenschaft, die sich u.a. dadurch auszeichnet, dass die Betroffenen:

  • nicht gut mit Stress umgehen können
  • eher unter Neurosen und Depressionen leiden
  • zur Nervosität, Reizbarkeit und Launenhaftigkeit neigen
  • eine eher negative Affektlage zeigen (wie z.B. Traurigkeit, Melancholie u.a.)
  • über Ärger, Ängste und körperliche Schmerzen klagen
  • ...

Neurosen: Neurosen sind psychische Störungen, bei denen keine körperlichen Ursachen vorliegen.

Manche Untersuchungen führen an, dass Neurozitismus positiv korreliert mit künstlerischer Kreativität und negativ mit wissenschaftlicher Kreativität.

-

Details

Neurose: Neurosen sind psychische Störungen, bei denen keine körperlichen Ursachen vorliegen.

Variationen

Zwangsneurosen/ Zwangsstörungen

Als Variation speziell der "Manie" wird das Maniforme Syndrom verstanden, eine Störung des Affekts, die ua. auch im Zusammenhang mit der Schizophrenie auftreten kann.

Namensalternativen

Neurosen, bzw. auch neurotische Störungen, werden umgangssprachlich auch mit Begrifflichkeiten wie "Macken"/ "Marotten", "Verrücktheiten", "Manie", "Schrullen"/ "Schrulligkeiten", "Fimmel" oder "Tick" belegt.


Construction.png Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema, ausnahmslos unter informellen kreativitätsbezogenen Aspekten. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Kreativität im Fokus
Kreativer Prozess
Kreative Persönlichkeit
Kreatives Panorama
Anwendungsfelder
Ressourcen
Werkzeuge
Support